Buchempfehlung „Generation Allah „

„Was uns als Gesellschaft verbinden sollte, sind die Gesetze der Demokratie und der Menschenrechte. Wer sich dem verweigert und Werte propagiert, die verfassungsfeindlich sind, gegen den muss vorgegangen werden.“ ( Ahmad Mansour)

Ahmad Mansour, palästinensisch-israelischer Psychologe und Autor  ist Islamismus-Experte und beschäftigt sich mit Projekten und Initiativen gegen Radikalisierung, Unterdrückung im Namen der Ehre und Antisemitismus in der muslimischen Gemeinschaft.
Seit 2004 lebt Mansour in Deutschland und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.


Ab dem 8. Oktober 2015 ist Mansours Buch erhältlich (bei Amazon vorbestellbar)

516nGs6d6lL._SX304_BO1,204,203,200_zum Inhalt:
Über die Ursachen des Islamismus und Wege aus der Radikalisierung – DAS Buch zur aktuellen Debatte

Warum zieht es Jugendliche in den Dschihad? Ist der Islam verantwortlich für den Terror? Und wie können wir uns dem religiösen Extremismus stellen?

Bislang stehen Politik, Gesellschaft und besonders die Schulen diesen Fragen hilflos gegenüber. Kein Wunder, denn die Debatten werden falsch geführt, wie der renommierte Psychologe und Islamexperte Ahmad Mansour nachdrücklich zeigt.
Mansour beantwortet diese Fragen mit beeindruckender Klarheit und Reflexion. Denn keiner kennt wie er beide Seiten.

Bevor er den mühsamen Ausstieg schaffte, war er selbst radikaler Islamist. Jetzt arbeitet Ahmad Mansour in Berlin als Psychologe und betreut Familien von radikalisierten Jugendlichen.

Vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und seiner konkreten Präventionsarbeit zeigt er beeindruckend, dass eine Deradikalisierung möglich ist und plädiert für eine Reform des praktizierten Islam. (Quelle Amazon)

Advertisements

Ein Kommentar zu „Buchempfehlung „Generation Allah „

  1. … die Debatten werden falsch geführt …

    Ein Blick auf die Gegebenheiten dort, wo islamische Gesetze gelten, ist, neben diesem Buch von Ahmad Mansour, ebenfalls hilfreich, um die Debatten in eine bessere Richtung zu führen.
    Denn islamische Gesetze wurden den islamischen Gesellschaften, in denen sie gelten — und wurden auch („dem“) Islam — nicht von außen aufgezwungen, sondern sind seit Anbeginn integraler Bestandteil dieser „Religion“ und Ideologie.

    Etwas, das mit dem Grundrechtekatalog unseres GG, das mit der Rechtssicherheit und den Minderheitenrechten vergleichbar wäre, wie sie in Deutschland und in etlichen anderen Staaten Europas gelten, findet sich im Islam nicht. Im Gegenteil, dort ist derlei aufgrund islamischer Gesetze zum Teil explizit ausgeschlossen.

    Eckhardt Kiwitt, Freising

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s