Boxvogels Nachrichten Quickie

Quer durchs salafistische Unterholz

599713_146225875553869_855306210_n

Derzeit überschlagen sich die Nachrichten wenn es um Neuigkeiten (oder Aufgewärmtes) rund um die salafistische Ummah geht. Da wir aber  auf keinen Fall wollen, dass etwas untergeht und unsere Leser unser erleichtertes Aufatmen und das ein oder andere Lächeln mit uns teilen können, müssen wir uns ab und zu kürzer fassen und Euch bitten, selbst ein wenig zu lesen, denn – auch wenn Abdullah und andere eifrige Kommentatoren unseres Blogs – es nicht für möglich halten, uns ist es leider nicht vergönnt den Nagie zu machen, wir gehen selbst für unseren Lebensunterhalt arbeiten. Aber das nur am Rande.

Hier also unsere Quick-News:

 

Deso Dogg nun auch amtlich als Terrorist eingestuft

 

Es steht also damit fest, dass er sich nicht bei einer der nächsten Staffeln “ Deutschland sucht den schlechtesten Rapper “ bewerben kann. Eventuell nimmt Bushido ja seinen Platz ein.

 

 

Das Sabri lebt !



 

Zuverlässige Quellen meldeten uns diese Clips bei Youtube.( Vorsicht sie sind mit Originalton! )

Leider ist keiner der drei Kurzfilme für die Berlinale nominiert!

 

Lamya Kaddor sucht die Wahrheit und klärt die Schuldfrage

Obwohl sie sich als Lehrerin und Islamwissenschaftlerin in der Vermittlung eines moderaten Islam versucht, sind 5 ihrer Schüler den Weg nach Syrien gegangen. Schuld hat natürlich – wer hätte etwas anderes vermutet – letztlich der Staat und mit ihm alle die, die der Meinung sind, dass Integration keine Einbahnstraße ist.

„Da ist der Sog der Szene, das Machtgefühl, wenn alle Autoritäten erschrecken, die Sinn- und Perspektivlosigkeit vieler Jugendlicher. Und dann ist da diese Verletzung, die viele Migranten in Deutschland in sich tragen. Sie können sich anpassen, integrieren, bemühen – nie genügt es. Da braucht es manchmal nicht viel, dass aus der Verletzung Wut und Feindschaft werden.“

Und diese Wut rechtfertigt natürlich auch den Weg in den Djihad zu wählen, sich für die Laufbahn eines Mörders zu entscheiden?
„Kein Grund zur Resignation, sagt Kaddor. Es gebe ja nicht nur die Fundis in den Moscheen…“

Stimmt, die Fundis sind nicht nur in den Moscheen!

Al-Nur, As-Sahaba und der Klitoris- Experte

Al-Nur und As-Sahaba sind nur zwei der vielen Moscheen, in denen Salafisten herzlich willkommen sind und deren halbherzige Distanzierung man nicht wirklich ernst nehmen kann und sollte.

Gut zu wissen, dass wenigsten einige Menschen wirklich tätig werden, so wie Ayse Demir (45), Vorstandssprecherin des Türkischen Bunds Berlin-Brandenburg (TBB), die im Namen ihres Verbandes Strafanzeige gegen einen Berliner Prediger gestellt hat.
Nicht nur frauenfeindliche Predigten sind es, die uns Sorge machen sollten, nein auch die unzähligen Spenden, die von dubiosen Hilfsvereinen ungehindert gesammelt werden und statt in die Hände notleidender Menschen in Syrien oder Afrika, in die Kassen der IS-Terroristen fließen. Ansaar ist beim Spendensammeln besonders erfolgreich: Im letzten Jahr sammelte der Verein allein für die Krisenregionen Gaza, Syrien und Somalia über 1,3 Millionen Euro ein.

Der Traum vom arabischen Hengst

Und wieder ist ein junges Mädchen gen Syrien gezogen.

„Die 17-jährige Fatma aus Augsburg hat in Syrien einen Dschihadisten geheiratet und gehört nun zum Islamischen Staat. Ihr verzweifelter Vater gibt Deutschland eine Mitschuld.“

Der Vater gibt Deutschland eine Mitschuld – und ist hoffentlich so ehrlich zu sich selbst, um auch sich und seiner Familie eine Mitschuld zu geben?
Worin genau besteht die Schuld Deutschlands, wenn ein Mensch alle vom Staat gebotenen Möglichkeiten ausschlägt, die andere andere junge Menschen zu nutzen wissen?

Die Antwort könnte vielleicht lauten: dass es viel zu lange dauert, bis Verbote erlassen werden, etwa wie das gegen einen vom Verfassungsschutz beobachteten Salafistenprediger, der in „Online -Seminaren“ ungestört junge Menschen radikalisiert und sie einstimmt gegen unsere freiheitlich demokratische Grundordnung.
Dass es nach wie vor möglich ist, dass Salafisten patroullierend durch Innenstädte ziehen, für ihre Propaganda sogar Kinder missbrauchen und dass Menschen, die sich öffentlich kritisch dazu äußern, Angriffen ausgesetzt sind, ohne dass es zu spürbaren Konsequenzen kommt.
Die Antwort könnte auch sein, dass immer noch zu viele liberal eingestellte Muslime dazu schweigen.

Jedoch müssen sich auch Eltern fragen, wie es möglich sein kann, dass ihr Kind sich unbemerkt in eine Richtung entwickelt, die letztlich dazu führt, dass es bereit ist, alles weg zu werfen und das eigene Leben aufs Spiel zu setzen.

missbrauch9

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s