Es hat sich ausgerapt….

Kennen Sie den noch ?
cuspert davor

 

 

 

 

 

 

 

Dann werden Sie ihn gewiss wiedererkennen, den „Muslim“, der sich einst erfolglos im Sprechgesang probierte und seine Raper- Karriere schließlich eintauschte gegen ein Leben für den Djihad.
cuspert danachUnzählige Nasheed – Videos (Nasheed steht für alte arabische Instrumental Musik, oder Musik mit Lobpreisung religöser Themen, oder Sprechgesang mit der Lobpreisung religöser Themen.) zeugen derweil von seinen „Heldentaten“ im Namen der IS .
Kleine harmlose Geschmacksprobe aus dem Jahr 2010 und eine Schilderung seines Werdegangs aus dem Jahr 2014.
Leider wurde er zu früh für tot erklärt und ist bis heute an mörderischen Greueltaten der IS beteiligt.

Nun ( nachdem unzählige seiner Taten über Youtubes „Heldenkanäle“ flimmerten) wird man dann auch tätig:

BKA ermittelt wegen Kriegsverbrechen

Es sind die schwerwiegendsten Vorwürfe, die das Völkerrecht kennt: Kriegsverbrechen. BKA und Bundesanwaltschaft haben anscheinend konkrete Erkenntnisse gegen zwei deutsche IS-Terroristen. Bei einer Rückkehr nach Deutschland droht ihnen lebenslange Haft.

Der folgende Text klingt mir wie Hohn, wenn man sich an die Fotos erinnert, die Cuspert mit abgeschlagenen Köpfen posierend zeigten.

„Die Bundesanwaltschaft ermittelt nach einem Zeitungsbericht in mindestens zwei Fällen gegen mutmaßliche IS-Terroristen auch wegen Kriegsverbrechen. Dabei handele es sich um den Berliner Denis Cuspert und den Deutsch-Algerier Fared S. aus Bonn, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Justizkreise. Dem Bundeskriminalamt (BKA) liegen demnach Erkenntnisse vor, wonach beide Dschihadisten im vergangenen Jahr an der Ermordung syrischer Soldaten und Zivilisten beteiligt gewesen sein könnten….“(Quelle)

Und man fragt sich, ob das BKA (oder sonst irgendwer) im Ernst damit rechnet, dass Cuspert oder einer der anderen Mörder jemals aus freien Stücken wieder in unser Land einreisen würde. Offenbar glaubt man dies doch, vor allem in den Kreisen der ewig guten Menschenversteher und feilt schon an einem Plan , “ wie man diese traumatisierten Menschen wieder in die Gesellschaft integrieren könne“ –  ganz nach dem Beispiel Dänemarks:

Gespräche, Jobsuche, Termine beim Psychologen: Die dänische Stadt Aarhus will Syrien-Rückkehrer wieder integrieren …..(Quelle)

Es werden ständig neue Gründe gesucht und gefunden, die Schuld sind an der Radikalisierung junger Menschen, jedoch werden diese selten bis nie bei den jungen Menschen selbst und ihrem familiären Umfeld gesucht.
Es ist nicht zu leugnen oder schön zu reden, dass das Bildungsangebot für junge Menschen verbessert werden muss, dass man (der schwarzen Null wegen ) Jugendeinrichtungen und Bibliotheken schließt, dass Lehrer oft wenig motiviert sind und vieles, vieles mehr –  aber rechtfertigen alle diese Unzulänglichkeiten das Abdriften von einem Menschen mit den gleichen (guten und schlechten) Chancen wie Millionen andere Jugendliche, in ein kriegsgeiles, hasserfülltes unmenschliches Monster? Und sollte man seine Anwandlungen humanitären Denkens nicht den Opfern statt den Tätern zukommen lassen ?

Die Frage, die auch mich umtreibt ist: Wieviele angeblich traumatisierte Rückkehrer gibt es bereits, von denen wir nicht wissen, wann sie wieder austicken – auf Befehl- im Namen Allahs? Wie viele unterwandern vielleicht bereits im Verborgenen unsere Gesellschaft, legen ihre böse Saat unter neuen Jugendlichen aus, vielleicht gut gebildeten, aus gutem Elternhaus stammend, mit Fähigkeiten, derer sich eine IS gern bedienen würde?

Und was ist mit den traumatisierten deutschen Soldaten aus Afghanistan, die derweil allein gelassen werden mit ihren Problemen? Sind sie weniger bemühenswert als andere?

Nein, mit Menschen wie Cuspert habe ich nicht ein Quäntchen Mitleid und selbst unsere staatlich geführten Unterbringungen wären noch eine zu hohe Belohnung für ihn und seine Mittäter. Weshalb ich hoffe, dass er und die vielen anderen, des Mordes schuldigen, dort verrotten mögen und wir unsere Steuergelder statt für sie lieber für diejenigen ausgeben, die wir schützen möchten vor dieser kriegerischen mordlüsternen Ideologie des Islamismus!

images

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s