Engagement gegen Islamismus – Wegweiser

Verstörend und oft deprimierend ist es, wenn man sich tagtäglich mit religiösem Wahnsinn und dem häufig daraus resultierenden menschenverachtenden Verhalten auseinander setzen muss.
Auch macht es wütend, wenn Menschen, die in den Medien als Muslime präsentiert werden, sich als etwas ganz anderes entpuppen –  als kleingeistige, hasserfüllte Manipulatoren, deren Hass sich gegen alles richtet, was sich ihnen nicht unterwirft, die sich nicht scheuen, Vergleiche heran zu ziehen, die einem klar denkenden Menschen die Galle hoch treiben.

Siehe :
toka-vert1-horz

Umso mehr freut es dann zu sehen, das es Menschen gibt, die etwas unternehmen. Egal ob sie in kleinen Gruppen öffentlich und regelmäßig gegen diesen Hass auftreten, oder aber sich in Vereinen engagieren. Und so möchten wir heute einen Düsseldorfer Verein vorstellen, in dem sich Menschen zusammengefunden haben, um Salafisten zu stoppen.

„Wegweiser“ so der Name des Vereins, bemüht sich um Aufklärung zum Thema und bietet praktische Hilfe an.

Wie im Fall einer besorgten Mutter:

„Ihre Tochter sei zum Islam konvertiert. Seitdem poste sie auf Facebook radikal-islamische Botschaften und sei wohl mit einem Mann liiert, der in der Szene aktiv ist … diesen Anruf erhielt erst vor kurzem ein Mitarbeiter des Vereins von einer besorgten Mutter aus Düsseldorf.

„Die Frau erzählte uns, dass sie ihre Tochter nicht mehr erreichen kann. Sie wollte wissen, was sie jetzt machen kann“, erzählt Dirk Sauerborn, der Vorsitzender der Vereins. Der 54-Jährige ist hauptberuflich Hauptkommissar bei der Düsseldorfer Polizei. Bei „Wegweiser e.V.“ engagiert er sich ehrenamtlich.“
Die Arbeit mit den Jugendlichen erledigen zwei Mitarbeiter des Vereins. Sie sind selbst Muslime und können so mit den jungen Menschen fachkundig über den Islam diskutieren.“   (Quelle)

Wer also im Raum Düsseldorf lebt, sich engagieren und die Arbeit des Vereins unterstützen möchte, sollte sich anschließen oder vielleicht diesen Verein als Auslöser nutzen, in seinem Wohnumfeld etwas Ähnliches auf die Beine zu stellen.

„Zu allem großen ist der erste Schritt Mut.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

Kontakt zu „Wegweiser e.V.“

Besorgte Eltern oder Lehrer, denen Veränderungen bei den Schülern aufgefallen sind – an den Verein „Wegweiser e.V.“ , kann sich jeder wenden und zwar von Montag bis Freitag zwischen 16 und 18 Uhr unter 0211/87664541 oder im Internet unter wegweiser-duesseldorf.de.

wegweiser ev

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s