Neues von Till-R. Stoldt …. Mediales – Aufgepickt

Bereits vor wenigen Tagen schrieben wir über einen „Ausnahmejournalisten“, der offenbar sowohl wenig Hintergundkenntnisse der salafistischen Szene hat, als auch ein Meister im Verniedlichen und Relativieren ist – besser, weil wortgewandter ist eigentlich nur noch J. Todenhöfer.
So schrieb eben dieser Herr Stoldt am 9.09.2014 reißerisch in der Welt

„Stoppt die Hysterie um die „Scharia-Polizei“!“

um vor 3 Tagen gleich nachzuschießen

„Tut die deutsche Politik den Salafisten Unrecht?“

Während sich die Politik endlich ihrer vordersten Aufgabe widmet, dem Schutz der Bürger dieses Landes, der Bewahrung vor Schaden, faselt ein Herr Stoldt sich dieses zusammen:

Zu den Gewaltablehnenden gehörten demnach auch Sven Lau, der Kopf hinter der Scharia-Polizei-Inszenierung, und sein Mitstreiter, der Starprediger Pierre Vogel. Anders als derzeit oft suggeriert wird, mahnten beide schon oft zur Einhaltung geltenden Rechts, sie verdammten Terrorismus und lehren, selbst bei massivem Gegendruck dürften Muslime hierzulande für ihre Überzeugung nur friedlich streiten (was der Verfassungsschutz nicht bestreitet). Auch zum Terror des „Islamischen Staates“ erklärte Vogel, die IS-Kämpfer seien keine Muslime, sondern brutale Mörder, sofern die Berichte über ihre Gräueltaten zuträfen. Zudem lehnen Vogel und Lau es ab, für den IS Kämpfer zu rekrutieren oder Geld zu sammeln, das könne man, so Vogel, „nicht verantworten“.“

Da möchte man (ihn) vielleicht gern mit dem Kopf auf die Tischplatte hauen und fragen welche Qualifikation Journalisten vorweisen können müssen, um sich einem derart brisanten Thema widmen zu dürfen – noch dazu öffentlich.
Qualitativer Journalismus, lieber Herr Stoldt, ist in etwa das, was man seit Jahren von einer Antonia Rados erwarten kann, nicht das, was man sich zwischen Frühstück und Feierabend aus den Ärmeln schüttelt, wahrscheinlich, ohne je vor Ort gewesen zu sein.

Zum ganzen „Artikel“ hier

PS: Wer mehr der Stoldt`schen Ergüsse lesen möchte, einfach mal nach dem Namen googlen, das Elend ist nicht neu.

blablabla_animation_web-large

Advertisements

Ein Kommentar zu „Neues von Till-R. Stoldt …. Mediales – Aufgepickt

  1. Die Wuppertaler Polizei hat da andere Erkenntnisse: „Von den Salafisten um Sven Lau, die hier in Elberfeld residieren, werden aktiv Kämpfer für den Krieg in Syrien und im Irak angeworben. Man spricht dort inzwischen von 3 Verlusten bei den Kämpfern“.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s