Was tun, wenn in der Welt der religiöse Wahnsinn tobt ?

10603726_1458583654428408_3740481830403508259_nDie Terrormiliz IS bedroht weiter die Menschen im Irak und in Syrien. Zehntausende Kurden sind auf der Flucht, die Minderheit der Yeziden von Vertreibung und Vernichtung bedroht.
Längst verbreitet IS auch über die Grenzen Syriens hinweg Schrecken und Gewalt.
Jetzt ist die Frage entbrannt, wie die Weltengemeinschaft die Kurden im Irak im Kampf gegen die Dschihadisten unterstützen kann. Darf Deutschland kurdische Kämpfer mit Waffen beliefern? Seit über einer Woche wird in Deutschland diskutiert, wie den verfolgten Kurden geholfen werden kann. Neben humanitärer Hilfe werden auch Waffenlieferungen erwogen, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel will dies nicht mehr ausschließen. Fragt man die Bundesbürger, wie jüngst das Meinungsforschungsinstitut Emnid für N24, dann sind sie mehrheitlich gegen die Lieferung von Waffen, unterstützen aber humanitäre Hilfen.

Was ist die Lösung? Kann es überhaupt eine Lösung geben? Setzt dies nicht ein einheitliches Handeln der Weltengemeinschaft voraus? Es mag für das Gefühl des gelebten Pazifismus erhebend sein, sagen zu können „Nein, wir liefern keine Waffen“ oder „ Ich bin gegen Waffenlieferungen in Krisengebiete“. Wird das das Töten beenden?
Die Weltgemeinschaft ist gefordert , denn hier kann es nur ein „Gemeinsam“ geben, wenn wirklich Lösungen erreicht werden. Ist es abzusehen, dass es Möglichkeiten gibt, diese Regionen langfristig zu befrieden, dann sollte man alle diese Möglichkeiten auch nutzen.

http://www.focus.de/magazin/debatte/focus-leserdebatte-sollte-deutschland-den-kurden-waffen-liefern_id_4066709.html

Jedoch fokussieren wir allein auf Syrien, den Irak und andere Krisengebiete und leicht kann einen die Sorge beschleichen, dass wir dabei die Gefahr im eigenen Land nicht ernst genug nehmen:

 

blog july 8th newDie Bundesrepublik gewinnt für Dschihadisten weiterhin an Bedeutung.

Gerade erschien die von der IS herausgegebene radikale Kampfzeitschrift „Dabiq“ zum ersten Mal auf Deutsch. In dem Hochglanzmagazin appellieren die Terroristen an „Ärzte, Ingenieure, Richter und Spezialisten mit militärischen Sachkenntnissen“, sich ihnen anzuschließen
„Wer für eine terroristische Vereinigung wirbt und damit seine Sympathie zum Ausdruck bringt, sollte bestraft werden.“ heißt es dazu…

http://www.focus.de/politik/deutschland/kampfzeitschrift-erstmalig-auf-deutsch-terrorakte-in-deutschland-sollten-is-kaempfer-sterben_id_4065160.html

 

 

 

„Sollte“, „Müsste“, „an der Zeit“…wie oft haben wir dies in den letzten Wochen gelesen?
Passiert ist bisher nichts.

Und während noch debattiert, abgewogen, verworfen oder geplant wird, mehren sich die Anhänger und Unterstützer der IS. Auch hier im Land und ganz öffentlich, so wie bei Facebook zu sehen.
ISIS1 isis2

Und dann gibt es ja noch die freundlichen Grüße, über die wir uns keine Sorgen machen müssen! Oder doch?
914357_m1w456q75s1v39848_1808_Bombe

„An den Verfassungsschützer, der das gerade liest: Entweder ihr tötet uns oder wir machen weiter, bis der Kopf fliegt“ – mit diesen Worten verabschiedete sich Firas Houidi (19) vor einem halben Jahr via Facebook von Wien und ging nach Syrien, um im „Heiligen Krieg“ kämpfen.

http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,1056551

Advertisements

Ein Kommentar zu „Was tun, wenn in der Welt der religiöse Wahnsinn tobt ?

  1. Wenn ein Deutscher sagt „Lang lebe Deutschland“ oder Worte benutzt wie „Vaterlandsliebe“ sind wir sofort Rechtsradikal. Aber wenn gefährliche Islamisten anfangen Menschen zu töten und der Welt Terror bringen….wird das Geduldet. Dabei brauchen wir gerade jetzt mehr Menschen die solche Worte wie „Vaterlandsliebe“ benutzen und dafür einstehen.
    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Wiederstand zur Pflicht!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s