Pierre Vogel bläst zum Benefiz

Benefiz = „Wohltätigkeit (veraltend: Mildtätigkeit) ist das Wirken Einzelner oder von Organisationen zu Gunsten Bedürftiger durch „milde Gaben“ (Almosen, Geschenke, Spenden). Sie gilt seit alters als besondere Tugend vieler Religionen. Im Christentum, im Judentum, im Buddhismus und im Islam wird dies beispielsweise vom Einzelnen erwartet. „ (Quelle Wikipedia)

Wir kennen sie alle, Benefizkonzerte und sportliche Events, mit denen Menschen oft auf Grund ihrer Prominenz recht viele Interessenten und damit spendenwillige Menschen versammeln, damit der Erlös bedürftigen Menschen zukommt.

Nun gibt es noch einen „Prominenten“, der ja schon vor geraumer Zeit das Benefiz für sich entdeckt hat – Pierre Vogel.

Wer allerdings darauf hofft, einem mitreißenden Boxkampf Vogel vs Sabri beiwohnen zu können um das gegenseitige Knockout nach 2 Minuten beklatschen zu können, der wird enttäuscht.

Beide zu schwammig und schlecht konditioniert, wenn es darum geht, sich zu bewegen.

Image

Aber eins können beide sehr gut – Reden, bzw. dumm aber lange daher labern, und deshalb widmen man sich beim Vogel`schen Benefiz auch den Dingen, die sonst sträflich vernachlässigt werden.

Hier die kommenden Events, die niemand verpassen sollte, es sei denn, er ist noch Herr seiner Sinne!

Beginnend mit einem

Onlinebenefiz am 12.01.2014 , gibt es weitere

Open Air „Veranstaltungen in den verschiedenen Städten :

18.01.2014 in Pforzheim (Jungfräulichkeit & Familienehre im Islam)
25.01.2014 in
Berlin (Was sagt der Islam zum Thema Rassismus?)
08.02.2014 in
Mönchengladbach (Thema: Islamophobie in Mönchengladbach)
15.02.2014 in
Dortmund (Gib islamischem Extremismus keine Chance!)

22.02.2014 in Duisburg (Hassprediger ruft zum Frieden auf)

8.03.2014 in Stuttgart (Ist das Kopftuch ein politisches Symbol?)

22.03.2014 in Ingolstadt ( Thema ‚Scharia‘: barbarisch oder perfekt?)

29.03.2014 in Hannover (Wie bekämpft man die Jugendkriminalität?)

3.05.2014 in Nürnberg (Gib Drogen keine Chance!)

Natürlich dürfen Vogels Gefährten nicht fehlen und so geben sich der kleine Feuerwehrmann Lau und der wortgewandte Abu Nailah samt Rauschbärten die Ehre.

Ich bin mir sicher, Lau hat das Thema „ Wie bekämpft man Jugendkriminalität?“ gewählt.

Geht es Ihnen wie mir und sie schmunzeln beim Lesen der Themen so vor sich hin, nicht weit entfernt von einem Lachanfall? Ja, das kann ich gut verstehen!

Und ich stelle mir gerade vor, wie ein Onlinebenefiz bei Vogel abläuft. Kann man es vergleichen mit der Fernsehlotterie im ARD. Und was bekommt der, der am meisten spendet? Ein kostenloses Abo für Vogels Youtubekanal, auf dass er gemütlich weiter verblöde?

Hach, ich wäre ja gerne mal Mäuschen.

Aber ernsthaft: Wir alle wissen doch, wohin die Spenden fließen und was das eigentliche Ziel dieser „Wohltätigkeitsveranstaltungen“ ist.

Dazu Ismail Tipi:

…Neu ist auch, dass die Salafisten Jugendliche gegen Bezahlung verpflichten. Es gibt Informationen, wonach mehrere hundert Jugendliche gegen Bezahlung nach Syrien geschleust wurden und dort als bezahlte Gotteskrieger im Auftrag der Salafisten kämpfen. Angeworben werden sie bei sogenannten Benefizveranstaltungen, Fußballturnieren – aber auch an unseren Schulen; in „Zaungesprächen“ auf dem Pausenhof werden oft erste Kontakte geschlossen. Im Moment gibt es kaum eine Schule, an der Jugendliche nicht von Salafisten kontaktiert werden. Schlimm daran ist, dass es inzwischen nur noch wenige Schulen in Deutschland gibt, in der nicht schon salafistisch geprägte Jugendliche im Unterricht sitzen. Im Frühjahr werden sie in Fußgängerzonen im ganzen Land unterwegs sein und noch aktiver über das Internet werben.  „

(Quelle: op-online )

 

Image

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s